Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus

Gewölbekeller
03.11. - 20.11.16
Nagham Hammoush / Ammar Hatem
Flut

Eröffnung: Donnerstag, 03.11.16, 19:00 Uhr

Die Ausstellung im Künstlerhaus Göttingen ist ein gemeinsames Projekt eines Künstlerehepaars aus Damaskus. Beide haben mehrere Male in Damaskus und in anderen Städten Syriens ausgestellt. Beide Künstler haben an der Universität Damaskus "Schöne Künste" studiert: Nagham Hammoush mit dem Schwerpunkt Grafik und Druck, Ammar Hatem mit dem Schwerpunkt Malerei. Nagham Hammoush arbeitet mit den Motiven des Orients und möchte "das reiche Erbe des Ostens" in ihren Werken präsentieren. Ammar Hatem sagt, er interessiere sich für die Elemente der Natur von Tieren bis zu Mikroorganismen. Er möcht sich mit seiner Kunst gegen das "Aussterben" und die "Reduzierung der Menschlichkeit" einsetzen.
In Göttingen leitet Ammar Hatem einen Kunst-Workshop im Kommunikations- und Aktionszentrum KAZ.
Die Ausstellung findet in Kooperation mit der Göttinger Flüchtlingsinitiative "find friends- find work" statt.