Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus

Obere Galerie
09.09. - 09.10.16
Christel Irmscher
Aus Eins mach Zehn

Eröffnung: Freitag, 09.09.16, 19:00 Uhr
Einführung: Michael Stoeber
Führung der Künstlerin: Sonntag, 18.09., 11 Uhr

Der Titel der Ausstellung verweist auf das Hexeneinmaleins in Goethes Faust. Wie in diesem Rätselgedicht die Sprache selbst auseinandergenommen und zum Spiel freigegeben wird, so spielt Christel Irmscher mit ihren Bildern und Objekten. Im „Crossing-over“ der Medien (Malerei, Foto, Objekte) fragmentiert, wiederholt und setzt sie neu zusammen, appelliert an die Wahrnehmungs- und Einbildungskraft der Betrachter, sich irritieren zu lassen und sich anderen Wirklichkeiten jenseits der konkreten Erfahrungen zu stellen.

Gleichzeitig verweist Christel Irmscher in Ihren Arbeiten aber auch „auf die Welt in der wir leben“! Indem sie sich sowohl auf konkrete Ereignisse als auch auf Mythen beruft, sind wir mit Verführung, Selbstbespieglung, Vervielfältigungen und dem damit verbundenen Wunsch auf eine ewige Existenz – sei es genetisch oder medial – konfrontiert.