Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus

Obere Galerie
08.09. - 08.10.17
Matthias Walliser
sonstkeinerda
Bilder

Eröffnung: Freitag, 8. September, 19:00 Uhr
Einführung: Anne Prenzler, Kilturwissenschaftlerin, Hannover

„sonstkeinerda“ - unter diesem Titel gibt das Künstlerhaus Göttingen Einblicke in das künstlerische Schaffen von Matthias Walliser. Gezeigt werden neben aktuellen Arbeiten auch solche aus den zurückliegenden Jahren, schwerpunktmäßig Malereien aber auch Stücke in anderen Techniken.
Der in Göttingen lebende gebürtige Marburger und Mitglied des BBK (Bund Bildender Künstler) praktiziert meist eine schnelle, teilweise dem Action-Painting verwandte Malweise. Auch die Schrift findet als ein dem Pinselstrich gleichwertiges gestalterisches Element oft seinen Platz in der bisweilen an Art Brut oder Arte Povera erinnernden Bilderwelt. Fundstücke, häufig vom Sperrmüll, bilden bevorzugt die Basis von Objekten und Installationen, werden zu neuen Aussagen kombiniert, in einen neuen Kontext gesetzt.
Auch das Medium Film hat Einzug in die künstlerische Ausdrucksform Wallisers gehalten. So bezieht sich die Überschrift der Ausstellung auf den Titel einer Videoinstallation aus den Jahren 2016/17 und steht exemplarisch für das Auf-Sich-Allein-Gestellt-Sein im künstlerischen Schaffensprozess.