Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus

Gewölbekeller
22.03. – 05.04.15
Ein Fremder ist ein Freund, den man nur noch nicht kennt.
(Irisches Sprichwort)

Eröffnung: 22.03.15, 15.00 Uhr

Minderjährigen alleinstehenden Flüchtlingen wurde ein Erlebnisraum geschaffen, mit der eigenen Hilflosigkeit, Gefühlen und Erlebtem künstlerisch-kreativ umzugehen. Die Arbeiten sind in einem Kunstworkshop im Rahmen der Jugendhilfe-Süd-Niedersachsen e. V. Göttingen entstanden.
„Wichtig war uns, einen Ausdruckskanal zu geben, wo und wofür Sprache noch fehlt.” (C.K.)
Die Teilnehmer wagten sich auszudrücken, Eigenpotential zu entwickeln und sie erfuhren: „Ich kann etwas!” Ich habe eine eigene „unverwechselbare Handschrift”. Es ging um: Hemmungen abbauen – sich frei machen – aus dem „Nichts“ etwas entstehen lassen. Es ist die gelebte Einladung zum „Füreinander-Voneinander-&-Miteinander-Lernen”.
Mit Künstlerin Carola Kühler, HdK, Göttingen im Auftrag von Jugendhilfe Süd Niedersachsen e. V. Göttingen
Zum art-igen Tuchfühlungnehmen mit Flüchtlingen – immer Mittwochs, in der Zeit von 15:00 bis 18:00 Uhr, kann, parallel zur Ausstellung, im Gewölbekeller des Künstlerhauses gemalt und gestaltet werden.