Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus


Obere Galerie
07.04. – 05.05.13
Dominik Halmer
Zugriff und Annahme


Eröffnung der Ausstellung am Sonntag, den 07. April um 11:30 Uhr
Einführung: Ludwig Seyfarth

Am Sonntag, den 28.04. um 11:30 Uhr bieten wir eine Führung durch die Ausstellung mit der Kunstgeschichtlerin Elisa Zimmer an und

am Sonntag, den 05.05, findet um 11:30 Uhr findet die Finnisage mit Katalogpräsentation und einem Künstlergespräch zwischen Dominik Halmer und Valeska Hageney statt.


Beeindruckend ist die Modernität der bildnerischen Sprache dieses jungen Künstlers. Wie hier Objekte mit dem Charakter von technischen Apparaturen und die Darstellungen verschiedenster Elemente unserer Lebenswelt in den Bildern - in unterschiedlichsten Darstellungstechniken - zusammenwirken zu einem Eindruck unserer technisierten Welt, bildet die Kunst von Domink Halmer eine Folie unserer Informationsgesellschaft, die in dieser Konfrontation zur Reflektion der Zusammenhänge aufzurufen vermag.
Dominik Halmer nutzt die Möglichkeiten der Malerei als unmittelbarste der piktoralen Äusserungsformen, aber auch Foto, Video und Objekte sind Teil seiner künstlerischen Praxis. Seine Arbeit ist zu verstehen als Forschung am Bild – als Auseinandersetzung mit den Bildformen, die unser Denken und unsere Kommunikation bestimmen. In seinem künstlerischen Tun geht es ihm darum, die Dinge wieder in den Zustand vor allen Bewertungen zu versetzen, um sie sich in der Folge anzueignen.
Sein künstlerisches Verfahren ist das Spiel, sein Bildprinzip die Collage. So heterogen und vielfältig wie es nur möglich scheint, treffen darin einzelne Elemente scheinbar zufällig aufeinander: doch in ihrer Begegnung miteinander, eröffnet sich eine weitere Ebene, die erkennen lässt, dass sie sich voneinander ableiten und poetisch miteinander reagieren.
In der Übertragung der Welt in einen eigenen Kosmos, versetzt Halmer die Dinge und Zeichen in eine Bewegung, die den Blick löst. Funktionale Gegenstände, wie Tisch, Regal oder andere Apparaturen werden zu Bildträgern und transformieren sich in belebte Wesen.
www.dominikhalmer.com