Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus


09.08. – 09.09.2012
Kunsttransfer
- Ansichtssache(n) -

Eröffnung 09.08.12, 19 Uhr

Grußwort: Nils König, Kunst e.V,
Projektvorstellung: Anja Marrack, Kunstverein Göttingen e.V., Projektleitung

Veranstalter: Künstlerhaus mit Galerie e.V. in Kooperation mit KUNSTTRANSFER im Kunstverein Göttingen e.V.

Mit der Ausstellung "Ansichtssache(n) bietet KUNSTTRANSFER, das Projekt zur Kunstwahrnehmung im Kunstverein Göttingen in Kooperation mit dem Künstlerhaus, Einblick in eine Kunstvermittlung, die zeitgenössische Kunst als Sprungbrett in die eigene Gestaltungskraft formuliert.

Ansichtssache(n)" kombiniert Fotografien, Bilder, Filme und Objekte der Kinder und Jugendlichen aus den Projektgruppen mit der dokumentarischen Prästentation der unterschiedlichen Kunstvermittlungsprozesse, angefangen bei der Kinderkrippe über Kindergärten und Schulen bis hin zu weiterführender Ausbildung und Studium.

Während "Ansichtssache(n)" findet zusätzlich an jedem Samstag von 11 bis 13 Uhr ein Aktionsprogramm für alle Altersgruppe zu unterschiedlichen Themenbereichen statt (z.B.
– Schattige Farben: Mit Schablone und Spraydose,
Druckgrafik: Vom Unikat zur Kopie,
– Bewegende Lichtspiele: Foto und Film u.a.).
Für diese Samstage ist keine Anmeldung erforderlich (Klassen oder ganze Kindergruppen können nicht geschlossen daran teilnehmen).

Für Schulklassen und Kindergärten bieten wir im Rahmen von KUNSTTRANSFER speziell auf die Institutionen ausgerichtete Gruppenveranstaltungen für die Ausstellung an.

Bei Interesse bitte wenden an: 0551/44573 (tel.); kunstvermittlung@kunstvereingoettingen.de.



Kunstvermittlung zur Ansicht:
Vom 21.8 bis 26.8. ist der KUNSTRAUM TOSTERGLOPE mit seinem Kunstvermittlungsprojekt KURATO.kollektiv zu Gast bei Ansichtssache(n).
Begrüßen möchen wir den KUNSTRAUM TOSTERGLOPE mit einer Ausstellungseröffnung am Dienstag, den 21.8. um 16 Uhr im Weißen Saal des Künstlerhauses. Ausstellung in der Ausstellung? Zu Gast in der derzeitigen Ausstellung Ansichtssache(n) des Kunstverein Göttingen im Künstlerhaus ist der Kunstraum Tosterglope mit seinem Projekt KURATO.kollektiv. Der kleine agile Kunstverein aus dem Landkreis Lüneburg ist damit in Göttingen erneut Partner in Sachen Kunstvermittlung. KURATO.kollektiv (mit der Abkürzung des Vereinsnamens) hatte zuvor in der Berliner Galerie oqbo sein Büro aufgeschlagen um vor Ort öffentlich seine „Kunstverwaltung“ zu betreiben. In Göttingen wird das Kollektiv erneut sein Büro installieren und dabei das Publikum in die Bedingungen und Überlegungen dieser Installation einbeziehen. Jeder kann seine (künstlerischen) Ideen per Mail (blocked::mailto:info@kunstraum-tosterglope.de, info@kunstraum-tosterglope.de) einbringen oder direkt vor Ort an der Kunstvereinsarbeit teilnehmen. Es kann schon mal vorkommen, dass die Besucher helfen, Einladungen einzutüten oder den Schreibtisch umzustellen oder die Bildprojektionen an der Kunstvereinswand zu diskutieren und zu ändern.
KURATO.kollektiv arbeitet vor Ort mit den Kunstvermittlerinnen aus Tosterglope an der Verwaltung von Kunst aber auch an der Begegnung mit der Öffentlichkeit und – wie die Besucher - an sich selbst. Was dem Kunstverein in Göttingen sein Kunstvermittlungsformat KUNSTTRANSFER, heißt in Tosterglope AMBULANZ -Kunstvermittlungen. Ein Kunstverein unterwegs, um den Kunstbegriff zu dehnen; ein anderer, um den Kunstvermittlungsbegriff zu verändern.