Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus
Ungewöhnliche Räume für Kunst
04.07. – 31.07.15

Aus den Erlösen der KUNST-Gala hat der Verein KUNST e.V. für 2015 eine Projektförderung ausgeschrieben, die Impulse setzen soll, „ungewöhnliche Räume für Kunst“ in Szene zu setzen.

Fünf Künstlerinnen und Künstler aus dem Künstlerhaus Göttingen haben in diesem Sinne „ungewöhnliche Räume für Kunst“ ausgewählt, die im Zusammenhang mit ihrer künstlerischen Arbeit zu verstehen sind und eine Erweiterung der Auseinandersetzung mit und über Kunst ermöglichen sollen.

Schon zuvor haben Künstlerinnen und Künstler aus dem Künstlerhaus in Ausstellungsreihen mit Kunst in den öffentlichen Raum gewirkt.

Mit unserem aktuellen Projekt hoffen wir, ein breiteres Interesse für Kunst zu wecken. Wir freuen uns auf neugierige Besucher und anregende Diskussionen über die Kunst. Die "ungewöhnlichen Räume für Kunst" mit Vernissagen und Aktionen sind im Zeitraum vom 4. – 31. Juli 2015 in der Innenstadt und der nahen Umgebung von Göttingen zu sehen und zu erleben.

Der Flyer zum Download



04.07 – 18.07.15
Georg Hoppenstedt
Subtext
Grafik-Installation
im Antiquariat Nr. 2, Groner-Str. 5

Vernissage: Samstag, den 04.07.15 um 17 Uhr

Das Buch gilt als traditionelles Medium der Informations- und Wissensvermittlung. Als Intervention treten die Blätter der Serie „Subtext“ zwischen den Bücherreihen des Buchladens auf. Es sind bildnerisch überarbeitete Textseiten von Büchern, die zwischen Schrift und Bildlichkeit changieren.
In intuitiver, subjektiver Überarbeitung versucht der Künstler, subtile Sehweisen über den Text (hinaus) zu eröffnen.
www.georg-hoppenstedt.de
Öffnungszeiten: Di – Fr: 10.30 – 18.00 Uhr, Sa: 10.30 – 17.00 Uhr





04.07 – 19.07.15
Sabine Harton
Ophelia
Freiheit und Tod von 3 Pfund Weißzeug
Installation am Leinekanal, Höhe Goethe-Allee

Vernissage: Samstag, den 04.07.15 um 18 Uhr
Versenkte, abgestreifte Haut als stofflich gewordener Pakt im Kanal. Abbild eines vergangenen Augenblicks in Auflösung. Ein Indiz.
Die Installation wird zwei Wochen dem Leinekanal nahe Goethe-Allee überlassen - Aphorismen und Textfragmente dazu finden Sie aufgeschrieben in Kästen und Schaufenstern in der Nähe des Kanals. www.sabe-art.de





Fr. 10.07. und Sa 11.07.15
Lilly Stehling
Kunst-Kanal (KuKa)
Videoprojektion, Installation, Picknick

Am Leinebogen des Robert-Gernhardt-Platzes wird ein temporärer „Kunst-Kanal“ präsentiert, der exemplarisch auf regionale Kunst und das Schaffen regionaler Künstler/innen aufmerksam machen will.
In bewegten Bildern auf Leinwand und Natursteinmauer werden Kunstwerke der Göttinger Künstlerin projiziert.
Das Motto „Picknick am Kunst-Kanal“ lädt zum Verweilen ein.
www.lilly-stehling.de





11.07., 12.07., 18.07. und 19.07.15
Sonja Mehner
Naturschutz & Naturgeister
Selbstportrait Fotoinstallaion
Am „Hermann Eckels Denkmal“ auf dem Weg vom Parkplatz zum Bismarckturm

Vernissage: Samstag, den 11.07.15 von 16-19 Uhr
So 12. Juli 11-16 Uhr, Sa 18. Juli 11- 16 Uhr, So 19. Juli 11 -14 Uhr

In Form von Selbstportraits visualisiert die Künstlerin archetypische Kräfte der Natur in Form von Feen, Elfen und Naturgeistern aus der Mythologie.
Sie erscheinen im Göttinger Stadtwald ab dem Ausstellungsbeginn und werden danach dem Auflösungsprozess der Witterung überlassen. Tauchen Sie ein in diese Atmosphäre, auch in Form eines kleinen Trance - Rituals, zu dem jeder für sich an den Ausstellungstagen eingeladen ist.
www.art-sonjamehner.com





16.07 – 31.07.15
Fintan Whelan
WOW BROWS
Knowledge and human physiognomy

Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation
Am Faßberg 17

Vernissage: Donnerstag, den 16. 07.15 um 17 Uhr

Die Stirnfalten berühmter Denker wie Samuel Beckett werden als Spuren geistiger Auseinandersetzung in der Installation von Fintan Whelan in Strukturen der Malerei transformiert. An einem besonderen Ort des Denkens finden di Denkfalten auf Segeltuch ihren bedeutungsvollen Platz.
www.Fintanwhelan.com