Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus

Weißer Saal
09.01. – 09.02.
Alexander Reich
mihi res ad rastros redit

Eröffnung: 09.01.14, 19 Uhr
Einführung: Julian Schneider

Alexander Reich zeigt, was eine Harke ist,
Nach der Erzählung vom Bauernsohn, der aus der Stadt zurückkehrt und vorgibt, nicht mehr zu wissen, was eine Harke ist und es erst wieder weiß, als er auf die Zinken tritt und ihm der Stiel an den Kopf schlägt.
Archaische Werkzeuge und alltägliche Gegenstände transformieren zu mechanischen Skulpturen, die als Falle fungieren.
Der Künstler versetzt den Besucher in ein Spannungsfeld zwischen der Gefahr, in die Falle zu tappen und der Möglichkeit, sie zu umgehen.