Künstlerhaus Göttingen
im Lichtenberghaus
19.01.12, 20.15 Uhr
Kunst und Film

Absolut Warhola

Drehbuch und Regie: Stanislaw Mucha

D 2001 (80 min.)



Andy Warhol kennt jeder! Vor allem die Drucke von Marilyn Monroe, Mao und Campbells Tomato Soup sind bereits in den sechziger Jahren zu Ikonen der Pop-Art geworden. Kaum ein anderer Künstler arbeitete konsequenter nach der Maxime vom „Kunstwerk im Zeitalter unbegrenzter technischer Reprodu-zierbarkeit“ als Warhol. Er selbst war Epizentrum und Fixstern der „Silver Fac-tory“, einem Kraftwerk der Underground-Kunstszene im Herzen des „Village“ von New York. Aber nur wenige wissen, wo Andy Warhol und seine Familie herkommt.

Stanislaw Mucha hat einen Dokumentarfilm gedreht über Medzilaborce und darüber, wie ein kleiner Ort in Ruthenien seinen berühmtesten Sohn verklärt, vereinnahmt und ignoriert. In Medzilaborce steht das größte Pop-Art-Museum, das Bilder und Objekte, Devotionalien und Reliquien Warhols hortet. Doch für seine Kunst bleibt im harten Leben dieser Menschen und in der Enge ihres Horizonts nur wenig Platz.

„Dokumentarische Komödie“ hat der Regisseur seinen Film genannt.

Einführung: Dr. Karin Hartewig, Göttingen

VVeranstalter: Filmkunstfreunde Göttingen e.V.

Eintritt frei!